Berufshaftpflichtversicherung einfach erklärt

Jetzt Berufshaftpflicht berechnen

Berufshaftpflichtversicherung – was ist das eigentlich?

Versäumte Frist, zerbrochene Ware oder falsche Kalkulation – die richtige Versicherung schützt bei großen Entschädigungsforderungen nach kleinen Fehlgriffen. Aber welche gewerbliche Versicherung ist für Ihren Beruf und Ihre Tätigkeit die Richtige? Eine der wichtigsten Versicherungen für Unternehmer und Freiberufler: Ganz klar die Vermögensschadenhaftpflicht – sie ist eine Berufshaftpflichtversicherung.

Aber was genau deckt die Berufshaftpflicht überhaupt ab? Und wie unterscheidet sie sich von der Betriebshaftpflicht? Auch wenn ihre Namen ähnlich sind: Die Unterscheidung ist wichtig, denn es handelt sich um zwei verschiedene Haftpflichten. Wir erklären ihre Unterschiede und zeigen, für welche Tätigkeit welche Versicherung der sicherste Weg ist.

Die Berufshaftpflicht / Vermögensschadenhaftpflicht

Unternehmer haften unbeschränkt. Deshalb können aus vermeintlich kleinen Fehlern für Ihren Betrieb beträchtliche Folgen entstehen. So geht es nach einem Schreibfehler oder Irrtum schon mal ans Eingemachte – und nicht selten um die Existenz des Betriebs. Wie gut, wenn das Unternehmen durch eine Vermögensschadenhaftpflicht beziehungsweise Berufshaftpflicht versichert ist. andsafe hat die richtige Absicherung für Ihre Tätigkeit.

Mehr dazu Jetzt Beitrag berechnen

Die Betriebshaftpflicht

Eiseskälte und Glatteis – ein Kunde stolpert und verletzt sich. Schuld trägt, wer vor seinem Laden nicht richtig geräumt und gestreut hat. Ein klarer Fall für die Betriebshaftpflicht: Sie kommt für Personen- und Sachschäden auf. Auch der Verlust des Lagerschlüssels eines Kunden oder Be- und Entladeschäden sind abgedeckt. Die Betriebshaftpflicht von andsafe nimmt Ihnen solche Risiken ab.

Mehr dazu Jetzt Beitrag berechnen


Die Vermögensschadenhaftpflicht ist eine Berufshaftpflichtversicherung

Die Vermögensschadenhaftpflicht ist eine besondere Art der Haftpflicht für Betriebe, Freiberufler und selbstständige Unternehmer. Der Unterschied zur Betriebshaftpflicht ist, dass sie nicht bei Personen- und Sachschäden einspringt – sie schützt Unternehmer dann, wenn finanzielle Schäden, also echte oder reine Vermögensschäden, beim Kunden entstanden sind.

Kein Ersatz, sondern eine Erweiterung:

Die Berufshaftpflicht springt nicht für die Betriebshaftpflicht ein, sondern ergänzt diese. Welche der beiden Versicherungen Sie benötigen oder ob Sie sogar beide brauchen, hängt von individuellen Faktoren ab. Zum Beispiel wäre da Ihre Berufsgruppe: Sind Sie in einem beratenden Beruf, Dienstleister, Freiberufler oder Vermittler, stehen die Chancen gut, dass eine Berufshaftpflicht den richtigen Versicherungsschutz für Sie bietet.

Digital versichert mit andsafe

Weil wir Ihnen den Rücken stärken. Ob Berufshaftpflicht oder Betriebshaftpflicht: Bei uns finden Sie den richtigen Versicherungsschutz.

Weil wir mit Preis-Leistung überzeugen. Umfassend versichert zum besten Preis: Betriebshaftpflicht schon ab 6,94 € im Monat. Vermögensschadenhaftpflicht schon ab 19,64 € im Monat.

Weil Sie sich auf uns verlassen können. Alles virtuell? Fast. Wir haben viele Berater in ganz Deutschland, die Sie auch persönlich beraten.

Die richtige berufliche Haftpflichtversicherung wählen

Namenverwirrung muss nicht sein: Berufshaftpflichtversicherung und Vermögensschadenhaftpflicht bezeichnen nämlich die gleiche Versicherung. Diese Art der Haftpflicht umfasst echte Vermögensschäden. Mit einer Betriebshaftpflicht sind solche Schäden nicht abgedeckt. Deshalb reicht für manche Berufe oder Tätigkeiten eine Betriebshaftpflicht nicht aus – sie sollten oder müssen sogar eine Berufshaftpflicht abschließen.

Nicht für alle Dienstleiter und Berater ist die Versicherung gesetzlich vorgeschrieben – aber für viele dieser Berufe macht eine solche Haftpflicht Sinn. Gerade für Selbstständige, Freiberufler und kleinere Unternehmen kann schon ein kleiner Fehler einen beträchtlichen Schaden nach sich ziehen. Paradebeispiel sind IT-Dienstleister, für die schon eine kleine Unachtsamkeit im Code des Kundenprojekts existenzgefährdend sein kann. Solche finanziellen Belastungen sind je nach Höhe kaum zu tragen und führen im schlimmsten Fall zur Insolvenz. Besser ist es also, die entsprechende Haftpflichtversicherung vorher abzuschließen, um beruhigt arbeiten zu können.

text-image

Wenn die Pflicht ruft...

Für einige Berufsgruppen besteht für die Vermögensschadenhaftpflicht in Form einer Berufshaftpflicht eine gesetzliche Versicherungspflicht. Zu ihnen gehören Ärzte, Rechtsanwälte, aber auch Steuerberater oder Hausverwalter.

Der praktische Vergleich: Die Schadenart macht
den Unterschied

Hohe Sachschäden – wenn es auf der Baustelle kracht

Ein Handwerker setzt auf dem Hof des Kunden seinen LKW zurück und übersieht Paletten mit den brandneuen Fliesen. Ein großer Teil der Ware zerbricht: Für den Kunden entsteht ein großer Sachschaden, der von der Betriebshaftpflicht des Handwerkers gedeckt wird. Die andsafe Betriebshaftpflicht schützt Handwerks- und Handelsbetriebe in diesen Fällen vor den Folgen solcher Missgeschicke.

Mehr dazu Jetzt Beitrag berechnen

Finanzieller Ruin – wenn die Existenz auf der Kippe steht

Ein Bauplaner plant den Außenbereich eines neuen Einkaufszentrums. Aus einer Unachtsamkeit heraus entscheidet er sich für einen Boden, der nur für Innenbereiche geeignet sind. Die Folge: Das Einkaufszentrum muss hunderte Quadratmeter Außenfläche neu ausstatten lassen. Die finanzielle Belastung muss der Bauplaner tragen – oder aber seine Berufshaftpflicht, die für ihn einspringt.

Mehr dazu Jetzt Beitrag berechnen

Für wen ist sie Pflicht, die Berufshaftpflichtversicherung?

Bestimmte Berufe brauchen die Berufshaftpflicht – das ist gesetzlich geregelt. Dazu gehören Rechtsanwälte, Ärzte, Dolmetscher, Versicherungsvermittler, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Gesetzlich verpflichtet zu einer besonderen Absicherung im Sinne der Berufshaftpflichtversicherung sind vor allem Dienstleister und Berater, denn hier entstehen am ehesten Vermögensschäden.

Solche finanziellen Schäden können schnell sogar in Millionenhöhe entstehen – ein hohes Risiko, das Unternehmer die Existenz kosten kann. Gut abgesichert ist also, wer seine Berufshaftpflicht frühzeitig abschließt. 

Übrigens: Die andsafe Vermögensschadenhaftpflicht beinhaltet eine Rückwärtsversicherung und kann entsprechend auch noch im Nachhinein abgeschlossen werden.

Rückendeckung für Berater, Planer und Dienstleister: Wir sind Ihr Versicherer

Schutz vor den Folgen von finanziellen Schadensersatzforderungen bietet unsere Berufshaftpflichtversicherung

Kein Risiko eingehen: Die Vermögensschadenhaftpflicht sichert Vermögens(-folge)schäden ab

Kein Papierkram. 100% digital. Abschluss der Berufshaftpflichtversicherung: nur 4 Minuten

Hohe Kosten ade. Unsere digitale Haftpflicht überzeugt bei Preis-Leistung auf ganzer Linie

Flexible Versicherung, flexible Selbstbeteiligung: Sie entscheiden, wie Ihre Versicherung aussehen soll

Kurz und knapp

Zahlendreher in einer Kostenaufstellung, Reputationsschäden, falsche Beratung: Planer, Berater und Dienstleister sind durch die andsafe Berufshaftpflicht geschützt, wenn finanzielle Schäden beispielsweise die Folge von falscher Beratung sind. Entstandene Schäden werden reine Vermögensschäden genannt.

Die andsafe Betriebshaftpflicht kommt zum Einsatz, wenn Kunden Schadensersatzforderungen an Sie stellen, entweder aufgrund von Sachschäden oder Personenschäden.

Für Ihren Versicherungsschutz: Ob Berufshaftpflicht oder Betriebshaftpflicht – bei andsafe finden Sie genau die richtige Haftpflichtversicherung für ihre berufliche Tätigkeit. Berechnen Sie jetzt Ihren Beitrag zur digitalen Vermögensschadenhaftpflicht!

Ausgezeichnetes Engagement

Datenschutz-Einstellungen

andsafe verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Website-Erlebnis bieten zu können. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite, zu anonymen Statistikzwecken oder zur Anzeige von personalisierten Inhalten genutzt werden. Wenn Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden und bestätigen, dass Sie über 16 Jahre alt sind. Unter "Cookie-Auswahl" können Sie Ihre Einwilligung individuell gestalten. Selbstverständlich können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mit einem Klick auf "Alle akzeptieren" willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass infolge einiger Cookies (unter anderem Google Analytics, Google Ads und Microsoft Advertising) eine Verarbeitung Ihrer Daten in den USA erfolgt und dort ein nach EU-Standards unzureichendes Datenschutzniveau besteht. Weitere Informationen zu den mit Datentransfers in die USA verbundenen Risiken erhalten Sie, indem Sie hier klicken.

Funktionale Cookies

Theming

Login für Kundenportal

Login für Vermittlerportal

Zustimmung/Ablehnung des Cookie-Consent

Zendesk Chat

Statistik

Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Google Analytics/Tag Manager/DoubleClick

Marketing

Google Ads

Facebook Pixel

Microsoft Advertising

Outbrain Pixel

Cookie-Auswahl schließen