Ab wann greift eine Rückwärtsversicherung für Betriebe?

Wer sich gerade erst selbstständig gemacht hat, denkt vielleicht nicht von Anfang an daran, für den richtigen Versicherungsschutz zu sorgen. Um dennoch ihr unternehmerisches Handeln möglichst umfassend unter Versicherungsschutz zu stellen, können Unternehmer eine Versicherung rückwirkend abschließen.

Eine sogenannte Rückwärtsversicherung greift nicht nur bei Schäden, die ab Vertragsabschluss in der Zukunft während der Vertragsdauer eintreten, sondern auch bei Schadensfällen aus der Vergangenheit. Klingt verlockend? Erfahren Sie jetzt das Wichtigste über diese Absicherung.

Was ist eine Rückwärtsversicherung?

Sie reicht in die Vergangenheit vor Abschluss des Versicherungsvertrags zurück und schließt Schadensfälle ein, die sich vor Vertragsbeginn ereigneten.

Das bedeutet, dass der Versicherer für Schäden aufkommt, deren Ursachen vor Eintritt in den Vertrag entstanden sind. Das ist untypisch und das Gegenteil der gebräuchlichen Vorwärtsversicherung.

Allerdings gibt es allgemeine Vorschriften, die für ihre Wirksamkeit erfüllt sein müssen: Die Wirksamkeit des Versicherungsvertrags ist an das Nichtwissen der Vertragspartner geknüpft, dass ein Versicherungsfall eingetreten ist.

Die genauen Rechte und Pflichten von Versicherern und Versicherungsnehmern bei einer Rückwärtsversicherung sind im zweiten Paragrafen des Gesetzes (2 § VVG Rückwärtsversicherung) festgeschrieben.

Wann kommt es zur Rückwärtsversicherung?

Dazu kommt es dann, wenn der Vertrag eine entsprechende Vertragserklärung beinhaltet, die von beiden Betragspartnern – d. h. Versicherungsunternehmen und Versicherungsnehmer – unterzeichnet wird. Es gibt sie demnach infolge einer vertraglichen Vereinbarung.

Sie kann sowohl Teil von betrieblichen als auch privaten Absicherungen sein, zum Beispiel kann sie zur Haftpflicht gehören.

Welche Vorteile hat eine Rückwärtsversicherung?

Eine Rückwärtsversicherung punktet bei den Versicherten mit einem attraktiven Vorteil: Sie deckt Forderungen, die auf Schäden aus dem Zeitraum vor Beginn des Versicherungsschutzes zurückzuführen sind, dem Versicherten jedoch unbekannt waren. Der Versicherungsschutz erstreckt sich also über den Punkt des Vertragsabschlusses und bewahrt den Versicherten vor bösen Überraschungen.

Die subsidiäre Rückwärtsversicherung hat zudem den Vorteil, dass Schäden abgesichert sind, bei denen der Schutz bei einem Vorversicherer nicht mehr greifen würde, weil die Frist der Nachhaftung oder Nachmeldung geendet hat.

Welche Versicherungen beinhalten eine Rückwärtsversicherung?

Viele Versicherungsunternehmen für den privaten und gewerblichen Bereich bieten ihren Versicherten an, die Versicherung rückwirkend abzuschließen. Es gibt zum Beispiel eine Rückwärtsversicherung bei der Haftpflicht. Einen Überblick über die gängigsten Versicherungen mit Rückwärtsversicherung bietet unsere Tabelle:

Versicherung Rückwärtsversicherung Rückdatierung
Kfz-Kaskoversicherung ja ja
Krankenversicherung nein ja
Rechtsschutzversicherung nein nein
Inhaltsversicherung ja ja
Betriebshaftpflicht ja ja
Vermögensschaden-Haftpflicht ja ja

Berufshaftpflicht, Betriebshaftpflicht, Vermögenshaftpflicht: Sie kennen den Unterschied nicht? Dieser Beitrag bringt Licht ins Dunkel.

Was ist der Unterschied zwischen Rückwärtsversicherung und Rückdatierung?

Laien können schnell die beiden Begriffe durcheinanderbringen. Sie bezeichnen jedoch unterschiedliche Phänomene.

Die Rückwärtsversicherung (§ 2 VVG) bezeichnet eine Versicherung, bei der der Zeitpunkt des Versicherungsbeginns vor dem Punkt des Vertragsabschlusses liegt. Somit greift sie bei Schäden, die sich vor Vertragsschluss ereigneten – das Nichtwissen des Versicherten vorausgesetzt. Zum Beispiel ist eine Rückwärtsversicherung bei der Haftpflicht üblich.

Bei einer Rückdatierung wiederum verlegt der Versicherer den Versicherungsbeginn vor den Punkt der Unterzeichnung des Vertrags – meist nur um wenige Monate. Dieses Vorgehen ist zum Beispiel bei der privaten Krankenversicherung oder Lebensversicherung verbreitet, um für den Versicherungsnehmer steuerliche Vorteile oder einen lückenlosen Anschluss an eine Vorversicherung zu erzielen.

Ein rückwirkender Abschluss – diese Unterschiede gibt es:

  • Bei einer Rückwärtsversicherung liegen der technische und materielle Beginn des Versicherungsvertrags vor dem formellen Versicherungsbeginn.
  • Bei einer Rückdatierung liegt ausschließlich der technische Beginn des Versicherungsvertrags vor dem formellen Versicherungsbeginn.

Rückwärtsversicherung ist nicht dasselbe wie Rückversicherung

Ebenfalls nicht zu verwechseln sind Rückwärtsversicherung und Rückversicherung. Einfach gesprochen liegt eine Rückversicherung vor, wenn Versicherer selbst eine Versicherung abschließen, um ihr Risiko auf ein anderes Versicherungsunternehmen zu übertragen. Eine Rückversicherung kann den Versicherungsnehmer vor großen finanziellen Schäden schützen.

Rückwärtsversicherung in der Vermögensschadenhaftpflicht

Die Vermögenshaftpflicht von andsafe bietet Ihnen eine Rückwärtsversicherung – sowohl als subsidäre Rückwärtsversicherung als auch ohne bestehenden Vorvertrag.

Der Versicherungsschutz der subsidären Rückwärtsversicherung fast auch sich vor Abschluss ereignete Versicherungsfälle, wenn er unmittelbar an einen anderen Versicherungsvertrag gleicher Art anschließt und der Versicherungsfall dort wegen Ablaufs einer Nachhaftungs- oder Nachmeldefrist ungedeckt ist.

Wenn kein Vorversicherungsvertrag einer Vermögenshaftpflicht besteht, umfasst der Versicherungsschutz ebenfalls sich vor Vertragsschluss ereignete Schadenfälle, die bis zu sechs Monate und bei Neugründungen – beispielsweise von einem Start-up – bis zu zwölf Monate vor Vertragsschluss eingetreten sind. Dies gilt nicht, wenn das Schadenereignis einem Versicherten vor Abgabe der Vertragserklärung bekannt war.

Rückwärtsversicherung und Berufshaftpflicht, geht das?

Bei der Berufshaftpflicht haben Unternehmer ebenfalls die Möglichkeit, die Leistungen einer Rückwärtsversicherung in Anspruch zu nehmen. Bei andsafe haben Betriebe die Wahl zwischen einer subsidären Rückwärtsversicherung und einer Rückwärtsversicherung ohne Vorversicherungsvertrag.

Welche Voraussetzungen für die Rückwärtsversicherung müssen erfüllt sein?

Damit Versicherte vom besonders umfassenden Versicherungsschutz profitieren können, müssen bei einer Rückwärtsversicherung Voraussetzungen erfüllt sein. Diese Voraussetzungen definiert im Einzelnen das Versicherungsvertragsgesetz (VVG).

Die wichtigste Bedingung ist das Nichtwissen des Versicherungsnehmers: Die Rückwärtsversicherung greift nur, wenn der Versicherte zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keine Kenntnis vom Schadenvorkommnis hatte.

Dementsprechend erhält er auch nur dann die Leistung, wenn der Schadenersatzanspruch während der Vertragslaufzeit zum ersten Mal ausgesprochen wurde. Liegt hingegen zum Zeitpunkt der Vertragserklärung die Kenntnis vor, dass ein Versicherungsfall eingetreten ist, muss der Versicherer keine Leistung erbringen.

Beispiele: Versicherungsfall Rückwärtsversicherung

Zwei Fälle aus der Versicherungspraxis veranschaulichen die Vorzüge einer Rückwärtsversicherung:

Fallbeispiel 1: Rückwärtsversicherung Haftpflicht für Vermögensschäden

Eine neu gegründete Agentur wird Opfer eines Hacker-Angriffs durch Cyber-Kriminelle. Die Hacker ergaunern vertrauliche Kontaktdaten und versenden erst mit zehn Monaten Verzögerung einen Virus an die Agenturkunden.

Dafür verlangen die Kunden Schadensersatz. Dank der Vermögensschadenhaftpflicht mit Rückwärtsversicherung sind die Gründer abgesichert.

Fallbeispiel 2: Rückwärtsversicherung Betriebshaftpflicht

Die Beschäftigten eines jungen Handwerksunternehmens waren bei einem Kunden, um Wasserleitungen zu reparieren. Aus Versehen ist bei der Abdichtung der Rohre etwas schief gelaufen, sodass Wasser in die Wand lief.

Darauf wurde der Kunde erst ein paar Wochen später aufmerksam und meldet Ansprüche an. Inzwischen hat der Jungunternehmer eine Haftpflicht mit Rückwärtsversicherung vereinbart, die dafür aufkommt.

Rückwärtsversicherung in der andsafe Vermögensschadenhaftpflicht

Vermögenshaftpflichtversicherung mit Rückwärtsversicherung bietet insbesondere Gründern und Jungunternehmern die Möglichkeit, rückwirkend für einen umfassenden Versicherungsschutz zu sorgen.

Bei andsafe finden Sie nicht nur genau die Versicherung, die Sie für Ihren Betrieb brauchen, sondern genießen die Vorzüge einer modernen, unkomplizierten Versicherung.

Berechnen Sie hier gleich online und mit wenigen Klicks die Konditionen und die Prämie Ihrer Vermögenshaftpflicht mit Rückwärtsversicherung.

Ausgezeichnetes Engagement

siegel-co2-neutrale-website
siegel-bvmw
franke-bornberg-siegel
logo-charta-der-vielfalt-unterzeichnet