Fahrradversicherung oder Hausrat: Wie versichere ich mein Fahrrad? | andsafe Magazin

In Deutschland gibt es mit rund 75,9 Millionen so viele Fahrräder wie nie zuvor. Allerdings werden jährlich auch mehrere hunderttausend Fahrräder gestohlen. Und die Aufklärungsrate ist erschreckend niedrig: Laut Polizeilicher Kriminalstatistik lag sie gerade mal bei 9,2 Prozent.

Eine Versicherung kann einen Diebstahl zwar nicht verhindern, schützt aber vor finanziellen Folgen und ist daher gerade bei einem hochwertigen Fahrrad sinnvoll.

Wie versichere ich am besten mein Fahrrad? Zahlt die Hausratversicherung bei Fahrraddiebstahl oder benötige ich eine spezielle Fahrradversicherung? Zu diesen und weiteren Fragen finden Sie hier Antworten.

Ist mein Fahrrad in der Hausratversicherung mitversichert?

Eine Hausratversicherung schließt im Normalfall den gesamten Hausrat mit ein; dazu zählt auch das Fahrrad. Und nicht nur Ihr eigenes Fahrrad ist versichert, auch alle Räder von Mitgliedern desselben Haushalts.

Wichtig ist, dass Ihr Rad bzw. Ihre Räder sich eindeutig identifizieren lassen. Dafür benötigen Sie die Rahmennummer. Je nach Fahrradhersteller und -modell finden Sie diese am Rahmenrohr, am Tretlager, an der Sattelstütze oder am Lenkerkopf. Die Rahmennummer besteht aus mindestens sechs Zahlen und Zeichen.
Bei einigen älteren Rädern kann es vorkommen, dass keine Rahmennummer eingestanzt ist, dann empfiehlt sich eine individuelle Codierung beim Fahrradhändler oder beim ADFC (Allgemeiner Deuter Fahrrad-Club).

Wie ist mein Fahrrad in der Hausratversicherung abgesichert?

In der Regel ist Ihr Fahrrad als Bestandteil des versicherten Hausrats innerhalb der Hausratversicherung gegen folgende Gefahren abgesichert:

  • Schäden durch Feuer
    Im Keller Ihres Wohnhauses hat es gebrannt, dabei wurden auch die Fahrräder im Keller zerstört.
  • Schäden durch Leitungswasser
    Nach einem Rohrbruch steht der Fahrradkeller unter Wasser und Ihr Rad ist beschädigt.
  • Schäden durch Sturm oder Hagel
    Nach einem schweren Sturm ist das Dach des Gartenhauses eingestürzt und Ihr Zweirad wurde dabei demoliert.
  • Einbruchdiebstahl
    Bei einem Einbruch wurde auch Ihr neues Rad aus dem verschlossenen Kellerabteil gestohlen.
  • Raub
    Unter Gewaltandrohung wurde Ihnen Ihr hochwertiges Rad entwendet.
  • Vandalismus
    Bei einem Einbruch in Ihre Wohnung wurde Ihr Fahrrad zwar nicht gestohlen, jedoch stark beschädigt.

Dieser Versicherungsschutz besteht jedoch nur, wenn sich Ihr Fahrrad am Versicherungsort befindet – also auf demselben Grundstück wie der im Vertrag vereinbarte Wohnraum.

Neben Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung zählen zu diesem Wohnraum auch geschlossene Räume wie:

  • Garage
  • Keller
  • Abstellkammer
  • Fahrradschuppen
  • Gartenhaus auf dem gleichen Grundstück

Wird das Fahrrad allerdings im öffentlichen Raum gestohlen oder beschädigt, greift die normale Hausratversicherung in der Regel nicht.

Daher haben viele Versicherungen in den letzten Jahren ihren Hausrat-Tarif um eine Fahrradklausel / einen Fahrrad-Baustein ergänzt. Mit diesem Fahrradschutz haben Versicherungsnehmer:innen die Möglichkeit, ihr Rad auch außerhalb des versicherten Wohnraums gegen Fahrraddiebstahl abzusichern.

Wichtig: Achten Sie darauf, ob der Versicherungsschutz gegen Fahrraddiebstahl rund um die Uhr gilt. Einige Versicherer schließen Schäden zwischen 22 Uhr und 6 Uhr durch eine sogenannte Nachtzeitklausel aus.

Die Nachtzeitklausel ist eine Absicherung für die Versicherung. Denn wenn die Nachtklausel im Vertrag festgehalten wurde, übernimmt sie keine Haftung für Diebstähle zwischen 22 Uhr und 6 Uhr. Der Diebstahlschutz gilt also nur tagsüber.

Was zahlt die Hausratversicherung bei Fahrraddiebstahl?

Hausratversicherung ohne Fahrraddiebstahl

Wird das Fahrrad nicht explizit in der Hausratversicherung mitversichert, zahlt diese bei Fahrraddiebstahl nur bis zu einer bestimmten Entschädigungshöchstgrenze.

Gerade bei hochwertigen Rädern kann so eine Unterversicherung innerhalb der Hausratversicherung von Radfahrer:innen schnell übersehen werden. Denn oft liegt diese Entschädigungshöchstgrenze bei lediglich ein bis zwei Prozent der gesamten Versicherungssumme:

Wenn Sie eine Hausratversicherung über 40.000 Euro abgeschlossen haben, bezahlt der Versicherer maximal 400 bis 800 Euro für das gestohlene Fahrrad. Auch, wenn es sich dabei um ein E-Bike im Wert von 3.000 Euro oder mehr handelt.

Das bedeutet: Die Hausratversicherung zahlt im Rahmen der prozentualen Beschränkung der Versicherungssumme lediglich einen Teil des Wiederbeschaffungswerts bis maximal 2 Prozent der Gesamtversicherungssumme.

Hausratversicherung mit Fahrraddiebstahl

Haben Sie eine Hausratversicherung mit Fahrraddiebstahl-Schutz abgeschlossen, ist der Neuwert des versicherten Rads im Vertrag angegeben. Die Deckungssumme wurde dabei um den Wert Ihres Fahrrads entsprechend erhöht, der Versicherungsbeitrag teurer.

Bei einem Fahrraddiebstahl liegt die Entschädigungsgrenze dann beim Kaufpreis des Fahrrads.

Neuwert oder Zeitwert des Fahrrads

Beim Abschluss einer Hausratversicherung ist zu beachten, ob die Versicherung den Neuwert oder den Zeitwert bei einem eventuellen Fahrraddiebstahl erstattet.

Neuwert bezeichnet den Wert, der für die Wiederbeschaffung eines gleichwertigen Fahrrad am Tag, an dem der Schaden entstanden ist, aufgebracht werden muss. Der Zeitwert fällt meist niedriger aus und berücksichtigt Alter und Zustand des Fahrrads: Diesen Wert hat das gestohlene Fahrrad zum Zeitpunkt des Diebstahls.

Für Fahrradbesitzer:innen ist es also empfehlenswert, wenn das Rad zum Neuwert erstattet wird.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass Ihr Fahrrad immer ordnungsgemäß mit einem eigenständigen Schloss an einem verankerten Gegenstand abgeschlossen ist. Außerdem benötigen Sie im Schadenfall die Kaufbelege sowohl für das Rad als auch häufig für das Schloss.

Wann ist eine eigenständige Fahrradversicherung sinnvoll?

Eine Fahrradversicherung ist sinnvoll, wenn Ihre Hausratversicherung keine Fahrradklausel enthält und Sie z. B. täglich auf Ihr Rad angewiesen sind oder ein besonders hochwertiges Rad besitzen.

Der Fahrradtyp spielt dabei keine Rolle: Ob Rennräder, Mountainbikes, Pedelecs – ab einem gewissen Kaufpreis für ein neues Fahrrad lohnt sich eine zusätzliche Versicherung. So vermeiden Sie eine eventuelle Unterversicherung innerhalb der Hausratversicherung.

E-Bikes mit einer Fahrradversicherung zu versichern ist in den meisten Fällen besonders ratsam: Die Anschaffungskosten sind in der Regel höher als bei einem normalen Fahrrad. Außerdem ist das Risiko von Schäden durch die zusätzliche Elektronik größer.

Wie schützt die Fahrradversicherung mein Rad?

Eine Fahrradversicherung bietet Radfahrer:innen einen umfassenderen Schutz als eine herkömmliche Hausratversicherung.

Bei einer solchen Versicherung ist Ihr Zweirad nicht nur gegen einfachen Diebstahl versichert. Sie übernimmt auch die Reparaturkosten bei Vandalismus, Verschleiß oder einem Unfall und bietet Ihnen einen rundum Versicherungsschutz für Ihr Fahrrad. Neben den Leistungen der Hausratversicherung sind dies z. B.:

  • Fahrraddiebstahl Tag und Nacht im öffentlichen Raum, wie z. B. auf offener Straße, am Bahnhof oder in der Innenstadt
  • Erstattung zum Neuwert bei Totalschaden oder Diebstahl
  • Elektronik-Schutz für E-Bikes und Pedelecs (enthält z. B. Akku-, Elektronik- und Feuchtigkeitsschäden)
  • Übernahme der Reparaturkosten bei Vandalismus, Unfall- und Sturzschäden
  • Reparatur von Verschleißschäden
  • Reparatur von Schäden durch Konstruktions-, Produktions- und Materialfehler
  • Fahrrad-Schutzbrief: Weltweite, mobile Pannenhilfe, Bereitstellung eines Leihrads zur Weiterfahrt und Kostenübernahme für Übernachtung oder Weiterfahrt zum Zielort

Generell können alle nicht zulassungs- und nicht versicherungspflichtige Fahrräder ohne Kennzeichen über eine Fahrradversicherung versichert werden. Zu diesen gehören Klappräder, Tandem-Fahrräder, Dirt-Bikes, Mountainbikes / Downhill-Bikes, Lastenfahrräder und Fahrräder mit Carbon-Rahmen. Genauso wie E-Bikes im umgangssprachlichen Sinn.

Zulassungspflichtige Fahrräder mit Motor wie z. B. S-Pedelecs müssen grundsätzlich über eine Haftpflichtversicherung versichert sein. Mit dieser erhalten Sie auch das Versicherungskennzeichen. Eine Versicherung über die Fahrrad- oder Hausratversicherung ist nicht möglich.

Mitversichert sind bei einer Fahrradversicherung außerdem fest mit dem Fahrrad verbundene Teile, die dazu beitragen, dass es genutzt werden kann (z. B. Sattel, Lenker, Lampen, Gepäckträger). Ebenso wie Fahrradanhänger und Reisegepäck bei Fahrradtouren.

Bei E-Bikes und Pedelecs sind auch der abgeschlossene Akku und das Ladegerät versichert.

Was zahlt die Fahrradversicherung bei Diebstahl?

Die Versicherungssumme bei einer Fahrradversicherung bezieht sich immer auf den Kaufpreis des versicherten Fahrrads. Das bedeutet, dass eine Unterversicherung wie bei einer Hausratversicherung nicht entstehen kann. Bei einem Diebstahl wird das Fahrrad zum Neuwert erstattet.

Unterversicherungsverzicht: Bei andsafe bieten wir Ihnen eine Entschädigung bis zu 110 % der Versicherungssumme, sollte Ihr Fahrrad nach Abschluss der Versicherung im Wert durch zusätzliche An- und Umbauten steigen.

Haben Sie eine Fahrradversicherung mit Diebstahlschutz abgeschlossen, ist meist nicht nur das im Versicherungsschein angegebene Fahrrad versichert, sondern auch mit ihm fest montiertes Zubehör, wie z. B. Lenker, Fahrradkorb, Fahrradsattel oder auch Fahrradanhänger.

Außerdem werden auch lose mit dem Fahrrad verbundene Sachen ersetzt, wenn sie zusammen mit dem Fahrrad entwendet werden. Dazu zählen z. B. Fahrradhelm, Fahrradlicht, Packtaschen oder das Fahrradschloss.

Übrigens: Die Hausratversicherung übernimmt grundsätzlich keine Haftung für loses Fahrradzubehör.

Worauf sollte ich bei einer Fahrradversicherung achten?

Da eine Fahrradversicherung als eigenständige Spezialversicherung gilt, werden beim Versicherungsabschluss zusätzliche Infos zu Ihrem Fahrrad benötigt als bei einer Hausratversicherung. Achten Sie bei der Tarifauswahl auf folgende Dinge:

    • Fahrradtyp

Kann ich mein Pedelec, Trekkingrad, Lastenrad, Rennrad oder auch Mountainbike versichern lassen?

    • Fahrraddiebstahl

Macht der Versicherer Vorschriften zu Schlössern und ist auch Teilediebstahl versichert?

    • Altersbegrenzung

Wie alt darf mein Rad bei Versicherungsbeginn sein?

    • Gebrauchtrad

Kann ich auch mein von Privat gekauftes, gebrauchtes Rad versichern?

    • Unterwegs und im Ausland

Gilt der Versicherungsschutz auch auf Reisen oder Fahrradtouren außerhalb Deutschlands?

Fazit: Welche Versicherung brauche ich für mein Fahrrad?

Unter bestimmten Voraussetzungen können Fahrräder auch in einer Hausratversicherung mitversichert sein. Deren Schutz reicht aber häufig beim Gebrauch des Fahrrads im Alltag oder auf Reisen nicht aus.

Eine Lösung hierfür bieten bestimmte Zusatzbausteine der Hausratversicherung oder eine separate Fahrradversicherung.

Wer sein Fahrrad neben Diebstahl auch gegen weitere Schäden wie Vandalismus, Teilediebstahl oder Verschleiß- und Unfallschäden absichern möchte, sollte sich Gedanken über eine separate Fahrradversicherung machen.

In der digitalen Antragsstrecke von andsafe können Sie Ihren Beitrag direkt online berechnen.

Fahrradversicherung oder reicht Hausratversicherung aus?

Die passende Versicherung finden Sie, wenn Sie sich folgende Fragen beantworten:

  • Wie hochwertig ist mein Rad? Decken ein bis zwei Prozent der vereinbarten Versicherungssumme meiner Hausrat den Neupreis meines Bikes ab?
  • Wo stelle ich mein Fahrrad in erster Linie ab? In der Garage oder doch häufiger auf offener Straße? Habe ich immer die Möglichkeit, mein Fahrrad an einem festen Gegenstand abzuschließen?
  • Wie oft nutze ich mein Rad? Bin ich täglich darauf angewiesen?
  • Reicht mir einfacher Fahrraddiebstahl als Schutz aus oder möchte ich zusätzlichen Schutz für mein Fahrrad?
  • Wie viel möchte ich im Monat für einen umfassenden Schutz meines Fahrrads ausgeben?
  • Welche weiteren Leistungen wünsche ich mir bei einer Fahrradversicherung?

Das macht die Fahrradversicherung bei andsafe so einfach

Die oben genannten Leistungen der Fahrradversicherung gelten für die andsafe Fahrradversicherung. Wir können nicht für den Leistungsumfang anderer Versicherer sprechen, diese umfassen gegebenenfalls weniger Leistungen.

Bei andsafe können Sie aus drei unterschiedlichen Leistungspaketen wählen und so Ihren Tarif individuell zusammenstellen – von Fahrraddiebstahlversicherung bis zur Fahrrad-Vollkasko finden Sie bei uns Ihren passenden Versicherungsschutz.

Wir empfehlen Ihnen den Rundum-Schutz für Ihr Fahrrad mit allen 3 Leistungspaketen für eine bestmögliche Versicherung.
Berechnen Sie Ihren individuellen Beitrag direkt online – ohne Registrierung und in wenigen Klicks.

Ausgezeichnetes Engagement

siegel-co2-neutrale-website
siegel-bvmw
franke-bornberg-siegel
logo-charta-der-vielfalt-unterzeichnet