Verlust fremder Schlüssel: Welche Kosten entstehen?

Als Unternehmerin oder Unternehmer mit einer angemieteten Gewerbe-, beziehungsweise Laden- oder Bürofläche tragen Sie als Mieter tagtäglich die Verantwortung für die Ihnen vom Vermieter überlassenen Räumlichkeiten.
Ein Schlüssel für gemietete Geschäftsräume, der verloren wurde, ist daher nicht nur eine ärgerliche, sondern auch kostspielige Sache – für Mieter und Vermieter. Denn zwar kostet der Schlüsseldienst nur etwa 40 bis 100 Euro, beim Verlust eines Generalschlüssels kann es für den Mieter bei einem entstandenen Schaden in fünftstelliger Höhe jedoch schnell teuer werden, da zum Beispiel komplette Schließanlagen ausgetauscht werden müssen.

Was fällt unter Schlüsselverlust?

Damit wird der Fall des unverschuldeten Abhandenkommens eines fremden, betrieblichen Schlüssels bezeichnet. Die betriebliche Schlüsselversicherung schützt so Gewerbetreibende, die im Rahmen einer dienstlichen Tätigkeit als Mieter einen Schlüssel für betriebliche Mieträume von ihrem Vermieter erhalten haben.

Verlust versus Diebstahl?

Die Betriebshaftpflichtversicherung kommt lediglich für Kosten von verlorenen Schlüsseln und Folgeschäden auf, wenn sich der Schlüssel rechtmäßig im Gewahrsam des Versicherten befunden hat. Damit ist die Übernahme der Kosten bei gestohlenen Schlüsseln, im Gegensatz zu verlorenen Schlüsseln, bei den meisten Versicherungen ausgeschlossen. Wurde der Dienstschlüssel aus Fahrlässigkeit verloren, kommt die Versicherung meist für die Kosten auf. Anders ist dies jedoch im Fall der groben Fahrlässigkeit. Hier übernimmt die Versicherung meist keine Kosten. Lesen Sie hier mehr zu den Unterschieden von Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit.

Schlüsselverlust im Betrieb: Wieviel kostet der Schlüsseldienst?

Sie haben einen Arbeitsschlüssel verloren? Die Kosten, die aus einem verlorenen Schlüssel und dem daraus folgenden Schaden entstehen können, variieren stark. Die Belege, die in so einem Fall bei der Haftpflicht häufig eingereicht werden, sind Kosten für den Schlüsseldienst und die Schließanlage.

Schlösser auswechseln

Austausch eines Schlosses liegen bei etwa 50 bis 80 Euro, sofern noch mindestens ein Schlüssel verfügbar und das Schloss gangbar ist. Sollte kein Schlüssel mehr vorhanden sein, wird es teurer, denn dann berechnen Schlüsseldienste meist zusätzliche 50 bis 80 Euro für den kompletten Ausbau des Schlosses.

Ersatzschlüssel

Wie hoch die Kosten für einen Ersatzschlüssel werden können, wenn ein Schlüssel verloren wurde, hängt von der Art des Schlüssels oder der Schließanlage ab. Bei Standardschlüssel liegen der Preis für einen angefertigten Schlüssel in etwa bei 10 bis 20 Euro. Beim Verlieren eines Generalschlüssels oder Sicherheitsschlüssels liegen die entstandenen Kosten je nach Art bei 20 bis 100 Euro für eine Schlüsselkopie beim Schlüsseldienst.

Vorübergehende Sicherungsmaßnahmen

Installation eines Notschlosses, erforderlich sein, übernimmt Ihre Haftpflicht diese. Falls erforderlich, kommt Ihre Betriebshaftpflichtversicherung sogar für die Kosten eines Objektschutzes von bis zu 14 Tagen auf.

Wie viel darf ein Schlüsseldienst kosten?

Der Preis für eine Türnotöffnung sollte bei höchstens 150 Euro liegen. Als Richtwert dient dabei der jeweilige Wochentag, die Anfahrt, die Uhrzeit, sowie die Dauer der Arbeitszeit.

An einem Wochentag liegt der Preis des Schlüsseldienstes tagsüber daher meist niedriger. Am Wochenende oder nachts berechnet der Schlüsseldienst meist weitere Zuschläge. Vereinbaren Sie daher am Telefon unbedingt vorab einen Festpreis für die Türöffnung und wählen Sie einen Schlüsseldienst aus der direkten Umgebung, um unerwartet hohen Kosten zu entgehen.

Falls möglich, sollten Sie es vermeiden, durch eine Notöffnung das Schloss zu beschädigen, denn sonst erwarten Sie Folgekosten dieses Schadens für die Öffnung der Tür. Im Nachgang sollten Sie außerdem darauf achten, dass alle Positionen auf der Rechnung korrekt aufgeführt sind.

Weitere Kosten

Ihre Betriebshaftpflichtversicherung zahlt die entstehenden Kosten, die aus dem Schlüsselverlust fremder Schlüssel entstehen, sowie eventuelle Folgeschäden. Die Höchstersatzleistung beträgt je Versicherungsfall 50.000 Euro, begrenzt auf 100.000 Euro für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres.

Welche Versicherung zahlt bei Verlust fremder Schlüssel?

Einen fremden Schlüssel zu verlieren ist äußerst ärgerlich und die Folgen sowie Kosten daraus können weitreichend sein. Die Zusatzleistung einer Schlüsselversicherung von fremden Schlüsseln gibt es sowohl in privaten, als auch in betrieblichen Versicherungen.

Private vs. betriebliche Haftpflichtversicherung

Je nachdem ob Sie als Unternehmer, Arbeitgeber oder Ihre Mitarbeiter den fremden Schlüssel verloren haben, übernimmt entweder die private Haftpflichtversicherung des Arbeitnehmers oder Ihre Betriebshaftpflichtversicherung die Folgekosten. Eine Ausnahme besteht, wenn der fremde genutzte Schlüssel unmittelbar dazu dient, die berufliche Tätigkeit auszuüben. Dies ist beispielsweise bei einem Hausmeisterservice der Fall.

Lesen Sie hier mehr zur Betriebshaftpflicht für den Hausmeisterservice.

Und wenn Sie privat einen Schlüssel verlieren? Dann greift die private Haftpflichtversicherung, wenn es sich um den Wohnungsschlüssel oder Haustürschlüssel handelt, sofern es nicht der zum privaten Eigentum ist. Einige Vermieter fordern vom Vermieter explizit eine private Haftpflichtversicherung. Die Hausratversicherung zahlt in der Regel nur die Türöffnung, nicht aber die weiteren Kosten.

Welche Schlüssel sind versichert?

In der Betriebshaftpflichtversicherung von andsafe sind alle Kosten eines Schlüsselverlustes abgedeckt, sofern es sich um fremde Schlüssel, elektronische Zugangsberechtigungskarten oder elektrische Türöffner handelt, die Ihnen als Unternehmer im Rahmen einer ehrenamtlichen oder dienstlichen Tätigkeit oder privat überlassen wurden.

Welche Schlüssel sind nicht versichert?

Der Versicherungsschutz einer betrieblichen Haftpflicht umfasst nicht den Verlust von Tresor- und Möbelschlüsseln, sowie andere Schlüssel oder Zugangscodes zu beweglichen Sachen. Hierzu zählt auch der Verlust eines Autoschlüssels.

Ebenso ist der Schlüsselverlust durch Arbeitnehmer nicht in der betrieblichen Haftpflichtversicherung enthalten, da Arbeitnehmer selbst für die vom Arbeitgeber überlassenen Schlüssel haften. Dieser Fall kann durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt werden.

Fallbeispiele

Sie sind sich unsicher, welche Kosten bei Verlust Ihres Dienstschlüssels von der Betriebshaftpflichtversicherung übernommen werden? Hier ein paar Beispiele aus der Praxis:

Generalschlüssel

Linda Kekis ist Inhaberin einer Modelagentur in Berlin. Auf dem Weg nach Hause hat sie den Hauptschlüssel zur Agentur verloren, was ihr erst auffällt, als sie am nächsten Morgen vor verschlossener Tür steht. Da sich ihre Agentur in einem großen Bürogebäude mit mehreren Unternehmen befindet, fungiert ihr Schlüssel als Generalschlüssel. Sie als Mieterin meldet den Schlüsselverlust unverzüglich ihrem Vermieter sowie ihrer betrieblichen Haftpflicht, die für die Kosten eines neuen Schlosses, den Austausch der ganzen Schließanlagen, sowie für neue Schlüssel für sie, die anderen Unternehmen und Mieter und allen Mitarbeitern aufkommt.

Codekarte

Björn Balde ist Gründer und Inhaber eines IT-Unternehmens, das mit sensiblen Kundendaten arbeitet. Beim Abendessen mit seiner Familie fällt ihm auf, dass er die Codekarte seiner Firma verloren hat. Die Codekarte hat eine Schlüsselfunktion, da Herr Balde als Mieter damit Zugang zum Bürogebäude hat, sowie zu den Räumen, in welchen die Server mit sensiblen Kundendaten stehen. Herr Balde meldet den Schlüsselverlust sofort seinem Vermieter und seinem Versicherer. Dieser übernimmt aufgrund der Sicherheitslücke nicht nur die Kosten des Objektschutzes, sondern auch die Installation eines Notschlosses, sowie der neuen Schließanlage.

Möbelschlüssel

Nesrin Gün ist Steuerberaterin. Sie ist Mieterin eines kleinen Büros für sich und ihre Arbeitnehmer in der Hamburger Innenstadt. In einem verschließbaren Möbelregal bewahrt sie alle wichtigen Steuerunterlagen ihrer Klienten auf. Auf dem Weg zu einem Kundentermin verliert sie den Möbelschlüssel zu diesem Schrank. Da es sich um einen Möbelschlüssel zu einer beweglichen Sache handelt, übernimmt ihre betriebliche Haftpflichtversicherung nicht die Kosten des Schlüsselverlusts.

Arbeitsschlüssel verloren? Das sollten Sie tun.

Sie haben Ihren Schlüssel verloren? Keine Panik! Diese Schritte können Sie gehen:

  • Informieren Sie als Mieter unverzüglich Ihren Vermieter sowie Ihren Versicherer.
  • Rufen Sie einen Schlüsseldienst, falls Sie oder Mitarbeiter keinen Ersatzschlüssel zur Hand haben.
  • Informieren Sie gegebenenfalls die Polizei, sollte eine Gebäudeüberwachung nötig sein.

Schlüsselverlust versichern mit der andsafe Betriebshaftpflicht

Sie sind auf der Suche nach einer Betriebshaftpflichtversicherung für Ihr Unternehmen oder möchten gerne wechseln? Hier können Sie in nur drei Schritten Ihren Beitrag für die Betriebshaftpflicht berechnen oder direkt Ihre Betriebshaftpflicht einfach online abschließen.

andsafe wurde nicht nur vom Handelsblatt zum Gewinner des Diamond Star Awards für die beste digitale Versicherungsplattform gekürt, sondern überzeugt auch durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit sowie ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Des Weiteren bieten wir unseren Kunden:

  • einen vom Jahresumsatz abhängigen Beitrag,
  • eine Versicherungssumme für alle Schäden, sowie
  • eine hohe Deckungssumme für jedes Risiko.

Ausgezeichnetes Engagement

siegel-co2-neutrale-website
siegel-bvmw
franke-bornberg-siegel
logo-charta-der-vielfalt-unterzeichnet